Fett dank Zusatzstoffen

 Hungeranregendes Haustierfutter, Fett dank Zusatzstoffen

Er sei nicht dick, pflegt Comic-Kater Garfield zu sagen, sondern nur untergroß. Doch daran, dass er so ein Pfundskerl ist, trägt er womöglich gar keine Schuld: Manches Tierfutter, warnt der Deutsche Tierschutzbund, enthalte Appetitanreger – und fordert eine Kennzeichnungspflicht.

„Entweder ich hab‘ Hunger“, lautet ein alter Gag, „oder mir ist schlecht: Satt kenn ich nicht.“ Eine Eigenschaft, die nicht nur die Liebhaber von Ketchup-beschmierten Buletten in Pappbrötchen oder des Balkan-Grilltellers Spezial nur zu gut kennen, sondern auch unsere liebsten Freunde: unsere Haustiere. Dass von denen aber so manches eine ganz und gar artfremde Fressgier entwickelt, liegt womöglich daran, dass viele Tierfutter es locker mit so mancher Menschennahrung aufnehmen können, was die Zusatzstoffe angeht.

So will die Tierfutterindustrie neue Zusatzstoffe gefunden haben, mit denen sich der Appetit von Hunden und Katzen künstlich steigern lässt, berichtet der SPIEGEL. Die Enzyme der dänischen Firma Novozymes etwa verdoppeln offenbar den Hunger von Testhunden und Testkatzen auf das ihnen angebotene Fressen. Zum Einsatz kommen Enzyme mit sperrigen Namen wie Protamex oder Novo Pro D.

Qellentext: http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,648596,00.html

http://www.FIL-Pitu.de

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.